Rückblick 2013

Still ist es hier geworden. Sehr still.
2013 habe ich nicht ein einziges Gramm Wolle gekauft – und ich habe es nicht vermisst.
Meinen Vorsatz bzw. es war ein Deal mit mir selbst habe ich also umgesetzt.
Verstrickt habe ich so knapp 3000 g uuuuuund *Tusch*Trommelwirbel* verkauft habe ich 2100 g bei ibäh.
In 2013 gab es so ein paar „magische Momente“. Das sind Momente, in denen mir plötzlich Dinge klar werden, die ich unterbewusst vermutlich schon längst geahnt habe, die mir aber nicht bewusst waren.
Der erste magische Moment war meine Farb- und Stilberatung im März. Nach und nach habe ich Kleidungsstücke in Sommerfarben gekauft und ich starte viel fröhlicher in den Tag hinein.
Im Sommer habe ich mit einem Business Coaching begonnen. Eigentlich war dieses Coaching Voraussetzung für eine Fortbildung zu der ich aber aufgrund anderer fehlender Schulungsnachweise nicht teilnehmen konnte. Inzwischen bin ich froh darüber, dass es so gekommen ist. Über das Internet habe ich mir einen Coach gesucht und eine wunderbare Frau gefunden, die mir in nur 3 „Sitzungen“ mehr über meine Verhaltensweisen klar gemacht hat, als sonst jemals jemand. Und das im Grunde nur dadurch, dass sie mir Fragen gestellt hat – die Antworten musste ich selbst für mich finden. So habe ich vor allem Gelassenheit gelernt. Meinen Chef und meine Kollegen werde ich nicht ändern, aber sie hat mir gezeigt, wie ich mit diesen Konflikten entspannter umgehen kann.
Ein weiterer Schritt ist, dass ich ab Anfang Januar ein Zweit-Büro und gleichzeitig Rückzugsort in der Produktion beziehen werde. Die Aufteilung meiner Arbeitszeit in Erst- und Zweit-Büro wird noch ein zäher Kampf mit meinem Chef werden, aber dem sehe ich gelassen entgegen ;o))
Weiterhin werde ich in 2014 mindestens 2 Mal pro Woche mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. 13,3 km einfache Strecke machen den Kopf frei und entspannen.
Es gab noch ein paar sehr persönliche magische Momente, über die ich hier nichts berichten möchte.
Den letzten magischen Moment hatte ich im Dezember bei der Heimfahrt mit dem Fahrrad: 2014 werde ich mich von Dingen, Verhaltensweisen und zur Not auch Personen trennen bzw. ihnen aus dem Weg gehen, die mir nicht gut tun. Spontan bin ich danach in den Keller gegangen und habe aus den Wollvorräten einige herausgesucht, die ich niemals verstricken werde und habe sie bei ibäh eingestellt ;o).
Das hat mir auch mein Coach gesagt: verstärken Sie Verhaltensweisen, die gut tun, lassen Sie die, die nicht „funktionieren“.
Auch dieses Blog kommt auf den Prüfstand: tut es mir gut, werde ich es weiterführen, wenn nicht, dann werde ich es im Laufe des Jahres schließen

Allen Leserinnen, die bis hierher durchgehalten haben ;o)) wünsche ich ein Gutes Neues Jahr, vor allem Gesundheit und Gelassenheit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s